Abenteuer Yukon Territorium
  • Lust auf Abenteuer?

    Lange haben wir über diese Frage nachgedacht und nach vielen Diskussionen und Überlegungen „Ja“ gesagt, haben zwei Freunde in unsere Pläne eingeweiht und sind nach monatelangen Vorbereitungen zum ersten Mal in das kanadische Yukon Territorium gereist. Mit Kanu, Zelt und Schlafsack sind wir losgezogen, die wilden und einsamen Flüsse in diesem riesigen Gebiet zu erkunden, haben beschlossen, uns für diese wenigen Wochen im Jahr der Natur zu stellen, mit offenen Augen und Herzen den Menschen dort zu begegnen und all diese Eindrücke, Erlebnisse und Erzählungen auf unserer inneren Festplatte für immer zu speichern.

    Seit diesen Tagen hat uns die fantastische Landschaft an der Grenze zu Alaska nicht mehr losgelassen. Jahr für Jahr haben wir die Gastfreundschaft des Yukon Territoriums in Anspruch genommen, sind mit unseren Kanus durch die jahrhundertealten Stammesgebiete der Indianer gefahren, haben den Menschen zugehört, Bären, Wölfe, Adler und Moose beobachtet, überwältigende Landschaften gesehen und haben Impressionen, Texte und Bilder mit nach Hause gebracht, die wir, so gut es ging, in der Ihnen vorliegenden Reisebuchreihe zu Papier gebracht haben.

    Acht unterschiedliche Reisen haben wir in fünf Bänden zusammengefasst und kommen damit dem Wunsch vieler Freunde, Weggefährten und Interessierten nach, die an unserer Begeisterung für dieses faszinierende Land teilhaben wollten und die ebenfalls, irgendwann einmal, auf den Spuren der Goldgräber und Bären das Yukon Territorium erkunden wollen.

    Wir würden uns freuen, wenn auch Sie Interesse an einer Reise ins Yukon Territorium haben und zur Vorbereitung, Planung und Durchführung dieser Tour unser jeweiliges, den Flüssen zugeordnetes Reisebuch zur Hand nehmen würden. Gerne erwarten wir auch Ihre Zustimmung, natürlich auch Ihre Kritik, Ihre Verbesserungen, Änderungen oder Erweiterungen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir sind erreichbar und freuen uns auf Ihre Reaktion.

    Hans-Christian Bues | Eckhard Barth